Unsere AGB im Überblick

1. InvestSuisse AG – Ihr Versicherungsbroker
Die InvestSuisse AG ist ein ungebundener Versicherungsbroker für alle Versicherungszweige und ist bei der FINMA (Eidgenössische Finanzmarktaufsicht) unter www.vermittlerportal.ch unter der Registriernummer 10026 registriert.

2. Vertragsgegenstand
Der Kunde beauftragt die InvestSuisse AG im Sinne einer auf gegenseitigem Vertrauen basierenden Geschäftsbeziehung mittels separaten Mandatsvertrages mit der laufenden Betreuung seiner Versicherungen. Die in diesem Dokument aufgeführten Bestimmungen und Vereinbarungen bilden integrierenden Bestandteil des Mandatsvertrages, welcher nur durch ein von beiden Vertragsparteien unterzeichnetes Dokument abgeändert oder ergänzt werden kann.

3. Dienstleistungen als Versicherungsbroker
Die InvestSuisse AG wird beauftragt, im Namen des Kunden mit Versicherern zu verhandeln, Offerten einzuholen und, nach Genehmigung durch den Kunden, die Versicherungen zu platzieren und zu betreuen.

Die InvestSuisse AG berät und betreut den Kunden in allen Versicherungsbelangen, die Bestandteil des Mandatsvertrages bilden; d.h. insbesondere in der Risiko- und Versicherungsanalyse, bei der Formulierung einer Risiko- und Versicherungspolitik, bei Konzepten für Risiko-Finanzierungslösungen, bei der Bestimmung des Versicherungsbedarfs, bei der Platzierung und der laufenden Betreuung der Versicherungen sowie bei versicherungsrechtlichen Fragestellungen und bei der Unterstützung und Begleitung im Schadenfall gegenüber den Versicherern.

Die Auskünfte der Kundenbetreuer und Fachspezialisten der InvestSuisse AG beruhen auf langjähriger Erfahrung als diplomierte Versicherungsfachleute. Sie vermögen dennoch eine Rechts-, Kapitalanlage- oder Steuerberatung durch bspw. Anwälte, Banken, Steuerexperten oder durch allfällige Behörden im konkreten Einzelfall nicht zu ersetzen.

4. Zusammenarbeit mit Versicherungsbroker im Ausland
Wo dies zur Erfüllung allfälliger Aufgaben aus der Brokervereinbarung ausserhalb der Schweiz sinnvoll und notwendig erscheint, ist die InvestSuisse AG legitimiert, nach Rücksprache mit dem Kunden mit dem internationalen Netzwerk AESIS www.aesis-network.com im Ausland zusammenzuarbeiten. Umso mehr, als dass die InvestSuisse AG seit über 10 Jahren Mitglied in diesem Netzwerk ist und das Netzwerk in der Schweiz vertritt.

5. Entschädigung
Für die Erbringung der Dienstleistungen gemäss Ziffer 3 wird die InvestSuisse AG mit einer marktüblichen Courtage, welche durch den Versicherer bezahlt wird, entschädigt. Andere Entschädigungsformen sind separat zwischen den Vertragsparteien schriftlich zu vereinbaren. Der Kunde bestätigt explizit, dass er sich mit der vollständigen Bezahlung der marktüblichen Courtage der verschiedenen Versicherungsgesellschaften an die InvestSuisse AG einverstanden erklärt. Dafür entstehen ihm keine weiteren Kosten im Zusammenhang mit der umfassenden Betreuung und Bearbeitung seines Versicherungsportefeuilles.

Für weitergehende Zusatzdienstleistungen, welche auf Wunsch des Kunden erbracht werden, wird die InvestSuisse AG mit dem Kunden vorgängig ein separates Honorar vereinbaren (z.B. Risk Management (RM) oder Enterprise Risk Management (ERM).

Umsätze aus der Tätigkeit als Versicherungsbroker sind von der Mehrwertsteuer ausgenommen. (Art. 21 Ziffer 18 MwST ). Entschädigungen für Dienstleistungen gemäss Ziffer 3 resp. 5 gelten bei einer allfälligen Praxisänderung der Eidgenössischen Steuerverwaltung unter Vorbehalt einer Mehrwertsteuer-Nachforderung.

6. Zusammenarbeit mit Versicherern
Die InvestSuisse AG verfügt über Zusammenarbeitsvereinbarungen mit den meisten in der Schweiz lizenzierten Versicherern (inkl. Krankenkassen und registrierte Gemeinschafts-/ Sammelstiftungen), ist aber im Sinne der Schweizer Versicherungs-Aufsichtsgesetzgebung weder rechtlich noch wirtschaftlich noch auf andere Weise an ein Versicherungsunternehmen gebunden.

Die InvestSuisse AG betreut die Versicherungsverträge des Kunden im Einvernehmen mit den zuständigen Versicherern. Die InvestSuisse AG erbringt in diesem Sinne auch Dienstleistungen, die zu einer teilweisen Arbeitsentlastung für die Versicherer führen.

Die Risikoidentifikation sowie Schadenbehandlung und Schadenerledigung besorgt der zuständige Versicherer in der Regel im Einvernehmen und Absprache mit der InvestSuisse AG; in der Regel und auf Wunsch des Kunden unterstützt und begleitet die InvestSuisse AG den Kunden bei der Schadenbehandlung und Schadenerledigung. Schadenzahlungen erfolgen ausschliesslich an den Kunden. Das Inkasso der Prämie erfolgt direkt durch den Versicherer.

7. Kundenbetreuung
Zu Beginn der Zusammenarbeit mit dem Kunden wird für die Betreuung seiner Versicherungen ein Kundenbetreuer ernannt, welcher diesem als direkte Ansprechperson zur Verfügung steht und dessen gesamte Kundenbetreuung übernimmt. Die InvestSuisse AG ist Anlaufstelle im Sinne von Art. 45 Abs. 1 lit. d des Versicherungsaufsichtsgesetzes (VAG / Haftung).

8. Datenschutz, Datensicherheit und Vertraulichkeit
Die InvestSuisse AG leistet Gewähr, dass deren Mitarbeitende ihnen anvertraute Daten gemäss den Grundsätzen des schweizerischen Rechts über den Datenschutz behandeln. Wo zur richtigen Erfüllung der Brokerdienstleistungen eine Datenübertragung ins Ausland notwendig ist, stimmt der Kunde der Übermittlung seiner Daten unter Einhaltung des Datenschutzes durch die InvestSuisse AG ins Ausland zu.

Der Kunde stimmt einer Bearbeitung der Daten durch die InvestSuisse AG mittels von Versicherern angebotenen Internet-Applikationen zu, welche der vereinfachten administrativen Betreuung der Policen dienen.

Sämtliche im Rahmen der Vertragsführung erlangten Daten des Kunden sowie Angaben betreffend dessen Geschäftstätigkeit werden vertraulich behandelt und einzig zum Zweck der Ausübung der Mandatsvereinbarung bearbeitet. Die IT - Träger dieser Daten werden bei der InvestSuisse AG unter Verschluss gehalten und sind lediglich den Mitarbeitenden der InvestSuisse AG zugänglich. Gegenüber unbeteiligten Dritten wird uneingeschränkt über den Bestand des Vertragsverhältnisses hinaus striktes Stillschweigen gewahrt. Davon ausgenommen ist eine Weiterleitung der Daten an die Versicherer zwecks Ausschreibung bzw. Erneuerung der Policen sowie im Zusammenhang mit Schadenfällen.

9. Anwendbares Rechts und Gerichtsstand
Die Mandatserteilung untersteht schweizerischem Recht, insbesondere den Bestimmungen von Art. 394ff OR betreffend dem Auftrag. Als Gerichtsstand wird Zürich vereinbart.

10. AGB
Diese AGB bilden einen integrierenden Bestandteil des unterzeichneten Mandatsvertrages und bedürfen für deren Änderung die Schriftform und das Einverständnis beider Parteien.